google38a4670fad8f46f8.html
  • LinkedIn
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram
  • Facebook

Rettung und Freilassung von Gänsegeiern - Gute Arbeit in kritischen Zeiten

Updated: Jul 14

Während sich die Mehrheit von uns zu Hause selbst isoliert oder unter Quarantäne stellt, erledigen die Parkwächter des Abu-Galum-Schutzgebiets im Gebiet der Nationalparks im Süd-Sinai ihr Tagesgeschäft, indem sie patrouillieren, die Schutzgebiete überwachen und die ägyptischen Umweltgesetze durchsetzen, um den Schutz unserer natürlichen Ressourcen zu gewährleisten.


Am 2. Mai erhielten die Abu-Galum-Ranger einen Bericht über einen Verstoß, in dem jemand einen Geier zu Hause hält. Das Team zog direct, und in Koordination mit der Polizei von Dahab los, und stellte fest, dass es sich bei dem Tier um einen jungen Gänsegeier (Gyps fulvus) handelte. Er wird oft als der Braune Geier bezeichnet und gilt als einer der größten Raubvögel.

Gänsegeier können bis zu 93-110 cm groß, ihre Flügel 230-269 cm lang und zwischen 6 und 13 kg schwer werden. Sie ernähren sich hauptsächlich von Aas und toten Tierkadavern. Die Person, die den Geier gefangen hielt, gab an, er habe ihn in seinem Garten gefunden und kümmere sich gut um ihn und wisse nicht, dass es illegal sei, ihn zu Hause zu halten.


Der Gänsegeier (Gyps fulvus) wird von BirdLife International als wichtig eingestuft. 2017 (geänderte Fassung der Bewertung von 2016). und ist in der Roten Liste der bedrohten Arten der IUCN aufgeführt. Die NP-Ranger konfiszierten den Geier und überführten ihn in ihr Büro in Newibaa zur Rehabilitation und zur weiteren Auswilderung in seinen natürlichen Lebensraum. Die NP-Ranger erklärten, dass sich der Geier in einem gesunden Zustand befindet und bald wieder bereit sein wird, über die Berge des Sinai zu fliegen.


Jede Art auf der Erde spielt eine wichtige Rolle im Ökosystem. Wir brauchen Wildtiere, und Wildtiere brauchen uns. Aber auch hier ist das Gesamtbild dramatisch - die globale Aussterberate ist derzeit 1000 Mal höher als die normale natürliche Rate. Experten schätzen, dass wir im Durchschnitt und ohne menschliches Zutun alle 500-1.000 Jahre eine Vogel- oder Säugetierart verlieren. Seit 1500 haben wir bereits 78 Säugetierarten und 137 Vogelarten verloren. Mehr als 10% der geschätzten 10.000 Vogelarten auf der Erde sind heute vom Aussterben bedroht, darunter mehrere Geierarten wie der Schmutzgeier, der Sperbergeier oder der Kappengeier. Es ist an der Zeit, der Wissenschaft zuzuhören und zu handeln!


Der Geier wurde am 5. Mai 2020 im Schutzgebiet St. Kathrein freigelassen

Wir möchten unsere aufrichtige Dankbarkeit und Wertschätzung für die harte Arbeit und das Engagement der Park Rangers des Schutzgebiets Abu Galum und der betroffenen Gemeinde Dahab zum Ausdruck bringen.

Von: Ahmed Fouad

Übersetzt ins Deutsche Von / Oliver Stäbler

Photo © Dr.Ahmed El Sadek - Manager of Abu Galum Protected Area - South Sinai National Parks

15 views

RED SEA PROJECT™

International non-profit organization dedicated to the protection and conservation of marine ecosystems and biodiversity.

Registered: EU | AUT | ZVR-Zahl 1533647934

STAY CONNECTED

  • LinkedIn
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram
  • Facebook

HEADQUARTERS Körblergasse 63 | Graz, 8010 Styria, Austria

+4366499703000 | info@redsea-project.com     

Copyright ©2020  | RED SEA PROJECT All rights reserved

Terms and conditions